Klaus Karl-Kraus: Kerwagschmarri

29. September 2017 um 19 Uhr

Klaus Karl-Kraus ist ein echter Franke. Wenn nicht sogar der Franke überhaupt. Um sein Ziel, die Bewahrung der fränkischen Mundart, zu erreichen, schrieb er zum Beispiel mehrere fränkische Wörterbücher und spielt auch seine Programme grundsätzlich nur in seinem Dialekt. In besagten Programmen darf auch die Musik nie fehlen. KKK, wie in viele nur nennen, begleitet sich bei seinen selbstgeschrieben Stücken mit der Gitarre. Lassen Sie sich von der unverkennbaren Mischung aus kuriosem und kritischem Humor begeistern und erleben sie einen echt fränkischen Abend. In seinem Programm „Kerwagschmarri wirft er einen humorvollen Blick auf die Institution der fränkischen Kerwa.